Aufgaben der AKC-Schiedsstelle

Was leistet die AKC-Schiedsstelle?

Die AKC-Schiedsstelle ist eine Kommission aus Fachleuten in der Charterbranche. Sie schlichtet Meinungsverschiedenheiten zwischen Charterkunden und Charterfirmen mit dem Ziel, ohne bürokratische Hürden eine kostenlose Einigung zu erzielen.

In manchen Situationen ist es erfahrungsgemäß sehr hilfreich, wenn gegensätzliche Standpunkte aus einer anderen Perspektive betrachtet werden.

 

Wer kann die Schiedsstelle eingeschalten?

Jeder Charterkunde einer der AKC-Firmen kann die Schiedsstelle einschalten. Ziel der Schiedsstellenarbeit ist es, anwaltliche oder gerichtliche Kosten zu vermeiden, aber auch unnötigen Ärger zu ersparen.

 

Welche Charterunternehmen machen mit?

Alle Mitgliedsunternehmen des AKC sind über die Schiedsstelle vertreten!

 

Welchen Streit schlichtet die AKC-Schiedsstelle?

Die AKC-Schiedsstelle versucht sachlich und fachlich folgende Streitfälle zu schlichten:

  • Beurteilung von Havarie-Ursachen
  • Mängel an der Charteryacht
  • Schadensfeststellungen nach Törnende
  • Angemessenheit von Rechnungen nach dem Törn

 

Wer ist aktuell in der Schlichtungsstelle tätig?

Aktuell ist die Schiedsstelle folgendermaßen besetzt:

1.     Dirk Kadach, 1.Klasse Yachten, Heiligenhafen
2.     Stefan W. Meyer, Justiziar des BVWW
3.     Frank Muenzinger, Bootsbau-Sachverständiger

Ersatz D. Kadach: Rolf Brezinsky, PCO


Wie kontaktiere ich die Schiedsstelle?

Der erste Weg führt zur Geschäftsstelle des BVWW. Senden Sie bitte eine schriftliche Anfrage an info@bvww.org oder nutzen Sie das Kontaktformular. Wir werden uns danach umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!